...

DIE TIERWERKSTATT ALTENBERG

Vater-Kind-Wochenende

Nähe - Vertrautheit - Abenteuer

Väter haben eine besondere Art, mit Kindern umzugehen und fördern dadurch die Entwicklung auf eine einzigartige Weise. Im Kleinkind- und Schulalter fördern Väter Motorik und Spielverhalten, Autonomie und Eigenständigkeit. Im Jugendalter können Väter Modell sein für Verbundenheit und Nähe, trotz Abgrenzung. Dies stellt einen wichtigen Entwicklungsschritt in der Pubertät da und unterstützt die Individualität der Heranwachsenden. Das Verhalten des Vaters beeinflusst zudem die Selbstkompetenz, also die Fähigkeit und die Bereitschaft, eigenständig und verantwortlich zu handeln und das Handeln anderer zu reflektieren. Durch ein aktives Motivieren des Kindes, etwas Neues auszuprobieren und mutig zu sein, werden schlummernde Talente geweckt und eigene Kompetenzen erfahrbar gemacht.

Natur und Gemeinsamkeit erleben

Mein Lebensgefährte und ich bieten ein Erlebniswochenende für Väter mit ihren Kindern an. Die Väter können ihren Kindern nah sein, Abenteuer erleben, eine tolle Zeit haben, Natur und Gemeinsamkeit erleben, die verbindet. Vater und Kind bekommen ein Patentier, für das sie gemeinsam verantwortlich sind. Sie versorgen das Tier und lernen es mit seinen Vorlieben und Bedürfnissen kennen. Durch diese geteilte Verantwortlichkeit können sie auch mehr übereinander erfahren.

Tage die in Erinnerung bleiben

Wie läuft das alles ab?


Das Vater-Kind-Wochenende startet am Samstagvormittag. Nach einem Rundgang über das Gelände, werden nach persönlichen Vorlieben die Tiere (Hund, Pony oder Esel) verteilt. Nach einem ausführlichen kennen lernen und pflegen, üben wir auf dem Gelände das gemeinsame Führen der Tiere. Wenn verschiedene Hindernisse gemeistert wurden, machen wir uns auf den Weg. Dem Alter und Können der Kinder angemessen, werden unterwegs Aufgaben und Rätsel gestellt, die zum Teil mit den Tieren oder der Gruppe, immer aber mit dem Vater gelöst werden sollen. Auf halber Stecke pausieren wir am Fluss, wo die Tiere grasen können und Väter und Kinder sich in der Form eines kleinen Picknicks stärken. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Ziel, wo wir in freier Natur unser Nachtlager errichten. Nachdem die Tiere versorgt sind, machen wir es uns am Lagerfeuer gemütlich und übernachten unter freiem Himmel oder im Zelt. Nach einem Frühstück machen wir uns am Morgen auf den Heimweg. Gegen Mittag erreichen wir unseren Ausgangspunkt.

Sie benötigen wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk, Isomatten und Schlafsäcke, evtl. ein Zelt.

Das Programm kann nur bei gutem Wetter stattfinden. Bei anhaltendem Regen oder Sturm, gibt es einen Ersatztermin. Wir planen das WE mit drei – fünf Vater/Kindteams.
Kosten pro Team: 169€   - Verpflegung ist im Preis enthalten -

Termine auf Anfrage!